Johannes-Kepler-Gymnasium Ibbenbüren              

Brief Wilhelmstraße 210, 49477 Ibbenbüren    Hoerer 05451 / 9280    Klammeraffe mail@kepler-gymnasium.de

Generationswechsel im Nepalschulverein Lamidanda

Dienstag, 10. Sep. 2019 - 17:20 Uhr
von Ibbenbürener Volkszeitung (Redaktion)

In seiner Jahreshauptversammlung am vergangenen Donnerstag hat sich der Nepalschulverein Lamidanda e.V. in den Räumlichkeiten des Johannes-Kepler-Gymnasiums auf die Zukunft eingestellt. Als neue Vereinsvorsitzende wurde Brigitte Bösing, Lehrerin am Johannes-Kepler-Gymnasium, gewählt.

nepal vorstand 2019

Als ehemalige Schriftführerin hat sie die Rolle mit der bisherigen Vorstandsvorsitzenden und Mitbegründerin des Vereins, Franziska Wirtz-Königshausen, getauscht.

Mit Christoph Böwer als Kassenwart und Peter Roeßink als Kassenprüfer, ebenfalls beide Lehrer am Johannes-Kepler-Gymnasium, sei der Wechsel zur nächsten Generation seit der Gründung weitgehend vollzogen, teilt der Verein mit. Mit einem deutlich verjüngten Vorstand gehe es nun in die nächste Entwicklungsphase des Schulprojektes.

Franziska Wirtz-Könighausen berichtete zu Beginn über die Entwicklungen in Nepal, insbesondere in der vom Verein unterstützten Region: Die Menschen seien dankbar für eine stabile Regierung und das Ende des Bürgerkrieges. Nach den großen Erdbeben im Jahre 2015 sei inzwischen so etwas wie Alltag eingekehrt. Viele Häuser seien renoviert beziehungsweise neu gebaut worden. Allerdings bestehe nach wie vor die größte Herausforderung in der schwierigen Einkommenssituation in den Dörfern des ländlichen Nepal. Das vom Nepalschulverein mitfinanzierte Ziegenprojekt habe in diesem Bereich schon erste Abhilfe geleistet. Fast hundert Familien warteten darauf, ebenfalls an diesem Projekt teilnehmen zu können, berichtete Wirtz-Könighausen.

Die Menschen vor Ort hätten großes Vertrauen in die langjährige Partnerschaft mit CCODER, der Partnerorganisation des Vereins, und profitierten schon viele Jahre von dem Engagement, nicht zuletzt aus Ibbenbüren. Nach einer staatlichen Neuordnung der Verwaltung laufe die Zusammenarbeit mit der Partnerorganisation CCODER und der Verwaltung in der zugehörigen Kreisstadt gut an.

Für das kommende Jahr haben die Mitglieder des Nepalschulvereins sich für folgende Schwerpunkte entschieden: In dem Dorf Lamidanda wird der Verein die frühkindliche Bildung unterstützen und die Eltern, die zu den Ärmsten der Armen gehören, bevorzugt in das Ziegenprogramm aufnehmen. In dem Dorf Milim konnte die ansässige Grundschule inzwischen in den Neubau umziehen. Die Dorfschule wird zu einem großen Teil von der Johannes-Bosco-Schule in Ibbenbüren unterstützt. Bildung bleibt ein Schwerpunkt des Engagements des Nepalschulvereins. Die Ausweitung der Partnerschaft mit einer staatlichen Schule in dem Dorf Kafaldanda, die zurzeit von 225 Schülern der Klassen 1 bis 10 besucht wird, sei daher ein begrüßenswerter Schritt, hieß es in der Versammlung. Alle Projekte sollen laut Vereinsbeschluss im nächsten Jahr insgesamt mit 15000 Euro gefördert werden. An den Ibbenbürener Schulen, dem Johannes-Kepler-Gymnasium sowie der Johannes-Bosco-Schule, geht es mit neuem Elan und weiterführenden Ideen ins neue Schuljahr. Brigitte Bösing und Reinhild Hundrup-Korber berichteten von der zunehmenden Verankerung des Projektes in den Schulalltag. Schüler unterschiedlicher Jahrgangsstufen beschäftigen sich mit dem Projekt.

Den Abschluss der Jahreshauptversammlung bildete der Dank an alle, die zum Gelingen des Engagements in Nepal beigetragen haben. „Die Unterstützung der nepalesischen Dörfer, insbesondere der schulischen Bildung, ist nur möglich durch das große Engagement der Schülerschaft und die Spendenbereitschaft der Schulgemeinschaft des Kepler-Gymnasiums und der Johannes-Bosco-Schule und vieler anderer großzügiger Förderer aus Ibbenbüren und darüber hinaus“, betonte die neue Vorsitzende Brigitte Bösing, die sich ausdrücklich für das Vertrauen der Spender in den Verein bedankte.

 IVZ vom 11.09.2019

Zum Seitenanfang
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.
Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden