• Lernberatung durch die Fachlehrer
    Jeder Lehrer ist natürlich Lernberater der von ihm unterrichteten Kinder und bietet neben den Gesprächen an Elternsprechtagen individuell vereinbarte Sprechstunden an, um mit Eltern und Kindern zu besprechen, wie der Lernweg für das jeweilige Kind am besten gestaltet werden kann. 
  • Begabungspsychologische Lernbegleitung
    Die „Begabungspsychologische Lernbegleitung“ ergänzt die Arbeit der Beratungslehrer durch den Einsatz der Potenzialdiagnostik TOP („Trainingsgestützte Osnabrücker Potenzialdiagnostik“). Sie ist in der Lage, auf wesentliche Persönlichkeitskompetenzen eines Schülers / einer Schülerin hinzuweisen, um diese zum Aufbau von Motivation und zur Begabungsentfaltung zu nutzen. Zudem liefert die Potenzialdiagnostik Hinweise darauf, welche individuellen Fördermaßnahmen getroffen werden können, um die Begabungen eines Schülers / einer Schülerin entwickeln zu können. (Homepage: Förderung und Forderung von Begabungen)
  • Beratung durch die Beratungslehrer
    Lernbiographien gestalten sich nicht immer einfach oder bruchlos. Es gibt Situationen, da sind nichtfachliche Gründe für ein Lernproblem der Kinder ursächlich verantwortlich, sodass eine fachliche Lernberatung unter Umständen gar nicht ausreicht. Vor diesem Hintergrund können Kinder und Eltern sich vertrauensvoll an zwei ausgebildete Beratungslehrer wenden: Stefanie Brüggemann und Sven Göttsche.
    (Homepage: Beratungslehrer)