Präsenz- und Distanzunterricht ab dem 22.02.2021

Sehr geehrte  Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

mit der gestrigen Schulmail hat das Land NRW festgelegt, dass alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 9 und der Jahrgangsstufe EP weiterhin ausschließlich Distanzunterricht erhalten. Für diese Schülerinnen und Schüler wird wie bisher Unterricht auf Distanz durchgeführt.

Lediglich für die Jahrgangsstufen Q1 und Q2 ist Präsenzunterricht wieder ab dem 22. Februar möglich geworden. Inwiefern wir mit diesen beiden Jahrgangsstufen starten werden, planen und besprechen wir derzeit mit unseren Kooperationsschulen und werden Sie Mitte der kommenden Woche über die genauen Abläufe informieren.

Mit freundlichem Gruß

Stefanie Wittlage  (12.02.2021)

 

 

Schulisches Unterstützungsangebot

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wie Sie bereits der Presse entnehmen konnten, sollen einzelne Schülerinnen und Schüler ab dem 01.02.2021 die Möglichkeit bekommen, aus den Schulen heraus am Distanzunterricht teilnehmen zu können. Hier die entsprechende Mitteilung des MSB: 

 

Ab dem 1. Februar 2021 erhalten Schülerinnen und Schüler aller Klassen und Jahrgangsstufen (1 bis 13), die das Angebot des Distanzunterrichtes im häuslichen Umfeld ohne Begleitung nicht zielgerichtet wahrnehmen können, zur Wahrung der Chancengerechtigkeit die Möglichkeit, in der Schule am Distanzunterricht teilzunehmen.
Die Teilnahme an diesem Angebot wird den Eltern, bei volljährigen Schülerinnen und Schülern diesen selbst, durch die Schulleitung unterbreitet. (…) Das erweiterte schulische Unterstützungsangebot kann nicht von den Eltern initiiert werden.

 

Auf der Basis der bisherigen Erfahrungen im Distanzlernen prüfen wir derzeit, welche Schülerinnen und Schüler dafür infrage kommen und werden diese zu Beginn der nächsten Schulwoche kontaktieren.

Wir wissen, dass das Distanzlernen für viele Familien eine besondere Herausforderung darstellt, bitten aber dennoch um Verständnis, dass wir dieses Angebot nur wirklich betroffenen Schülerinnen und Schülern machen können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre und Eure Schulleitung