Wolfgang Göhler

Wolfgang Göhler war von 1979 bis 2008 mit den Fächern Biologie und Chemie am Johannes-Kepler-Gymnasium tätig. Seine Arbeit hat an der Schule sichtbare Spuren hinterlassen, wie die zusammen mit Schülerinnen und Schülern begrünten Fassaden an der Schule beweisen. Aber nicht nur an der Schule selbst, sondern auch am Aasee in Ibbenbüren hat Herr Göhler dauerhafte Spuren mit dem Ökoteich im östlichen Bereich gelegt, der ebenfalls mit Schülerinnen und Schülern unter seiner Leitung ausgehoben und betreut wurde. Ganz besonders eingesetzt hat er sich für den differenzierten Unterricht im Wahlpflichtbereich der Mittelstufe, den er mit einem Unterrichtskonzept aus einer Mischung aus Chemie und Biologie bereicherte, das bis heute an der Schule umgesetzt wird. Viele Jahre arbeitete Herr Göhler auch als Jahrgangsstufenleiter in der Oberstufe und hatte die Sammlungsleitung in seinen Fächern Biologie und Chemie inne.

Auch außerhalb der Schule setzte sich Herr Göhler aktiv für ökologische Fragen ein und engagierte sich besonders bei der Arbeitsgemeinschaft für Naturschutz im Tecklenburger Land (ANTL).

Wolfgang Göhler verstarb im Alter von 74 Jahren.

Die Schulgemeinschaft des Johannes-Kepler-Gymnasiums wird ihn in dankbarer Erinnerung behalten.