Martin Kuntze klein

Wir begrüßen unseren neuen Kollegen Martin Kuntze

Das Kepler Gymnasium hat seit Montag (1. Februar) ein neues Mitglied im Lehrerkollegium: Martin Kuntze. Die Begrüßung des neuen Kollegen und das gegenseitige Kennenlernen konnten aufgrund der äußeren Umstände bislang nur digital oder per Telefon erfolgen, aber der 36-jährige Mathematik- und Sportlehrer fühlt sich trotz all der Corona-bedingten Widrigkeiten von seinen Kollegen herzlich empfangen.

Aufgrund der Corona-Pandemie wird Herr Kuntze auch seine neuen Schülerinnen und Schüler vorerst nur per Videokonferenz kennenlernen. Das sei für ihn durchaus ein komisches Gefühl und die besondere Herausforderung bestehe darin, trotzdem einen persönlichen Draht zu den Schülerinnen und Schülern aufzubauen, wie er im Interview verriet. Das Interagieren mit seinen Kursen und Klassen ist ihm sehr wichtig. Da es an Herrn Kuntzes bisherigen Schule keinen Sport LK gegeben hat, freut er sich insbesondere über die Möglichkeit, bei uns irgendwann einmal einen Sport Leistungskurs übernehmen zu können.

Herr Kuntze wurde von der Bezirksregierung zwecks Familienzusammenführung ans Kepler versetzt. Er lebt zusammen mit seiner Freundin und ihrem gemeinsamen Kind in Lengerich. Wir wünschen ihm einen guten Start!

Melina Wesemann, Q2, für die Redaktions-AG