„Tolle Leistungen von hoch motivierten Schüler*innen“

Sportfest 22

Am Dienstagnachmittag, dem 13. Dezember, wimmelte es zwischen 15 und 17:30 Uhr in der Kepler-Halle nur so vor Viertklässlern der umliegenden Grundschulen. Grund dafür war der Spiel- und Sportnachmittag am Johannes-Kepler-Gymnasium, organisiert von Herrn Sackarendt und Herrn Mönninghoff.

Die Aktion war ein erfolgreiches Miteinander von vielen Lehrkräften und Schüler*innen verschiedener Altersklassen: Zusammen mit dem Q1-Sport-LK von Herrn Sackarendt und den Q1-Sport-GKs von Herrn Limbeck, Herrn Focke und Frau Meyring haben die kleinen Gäste unterschiedliche Bewegungsangebote genutzt. An den Stationen wurden die rund 100 Schüler*innen der unterschiedlichen Grundschulen klassenweise aufgeteilt und mit verschiedenen Sport-Aufträgen herausgefordert. Hierbei kam es auf individuelle Fähigkeiten und Zielstrebigkeit an, aber natürlich auch auf Spaß und Freude. Im Bereich Fußball und Basketball standen Grundlagen wie Dribbeln und Torschuss bzw. Korbwurf auf dem Programm. Der Abenteuer-Parcours stellte die Kinder vor weitere Herausforderungen wie turnerisches Talent, Geschicklichkeit und Kreativität. Der Tanzkurs im Multifunktionsraum ging nicht in die Wertung ein, aber er spornte die Kinder an, kurz vor der Siegerehrung ihr tänzerisches Talent bei einem Partytanz in Form eines Flashmobs unter Beweis zu stellen. Zur Motivation und Kräftigung stellte die Q2 Kuchen und Getränke für die Schüler*innen und Eltern zur Verfügung.

Am Ende der Veranstaltung wurden die Einzelsieger und die ersten drei Siegerklassen ermittelt und in einer Siegerehrung geehrt. Viel Applaus gab es für Theo Lengers (Johannes-Bosco-Schule) mit 69 Punkten Platz 1, Phillip Kebapcioglus (Sünte-Rendel-Schule) mit 67 Punkten Platz 2, Loris Gashi (Mauritiusschule) mit 65 Punkten Platz 3 und Nick Holtkamp sowie Henri Remmersmann (beide St. Bonifatius-Schule) mit 64 Punkten Gleichstand Platz 4.

Bei der Verkündung der Siegerklasse gab es tosenden Applaus für die Klasse 4c der Mauritiusschule (Platz 1), doch die Freude bei der Klasse 4a der Johannes-Bosco-Schule über Platz 2 und der Klasse 4b der Mauritiusschule (Platz 3) war ebenfalls groß.

„Es war eine rundum gelungene Veranstaltung mit hoch motivierten Schüler*innen und tollen sportlichen Leistungen“, resümiert Herr Mönninghoff am Ende des Spiel- und Sportnachmittags und spricht seinen Dank vor allem an die organisierenden Sportkurse aus.

Möglicherweise hat dieser sportliche Einblick ins Johannes-Kepler-Gymnasium die Entscheidung der zukünftigen Schulwahl erleichtert und bereichert. Idealerweise sieht man die Kinder beim Tag der offenen Tür am 13. Januar wieder und vielleicht dann sogar mit Beginn des neuen Schuljahres bei uns an der Schule!

Emilia Yogendran und Luisa Leffler (beide Q1) für den Literaturkurs redaktionelles Schreiben

 

 

Fotos: Julia Grabitz