Psychische Gesundheit in der Familie:
Vorbeugen, Erkennen und Behandeln von Depression, Ängsten und Essstörungen im Kindes- und Jugendalter 

Wir alle wünschen uns, dass unsere Kinder gesund und zufrieden aufwachsen und möchten sie, sollte es ihnen phasenweise nicht so gut gehen, kompetent und hilfreich unterstützen.

Doch woran erkenne ich eigentlich, dass mein Kind Gefahr läuft, eine Depression, Ängste oder eine Essstörung zu entwickeln? Was ist „normal“, und ab wann muss ich mir Sorgen machen? Was kann ich dann tun?

Psychische Störungen entwickeln sich meistens nicht einfach über Nacht, sondern zeigen schon früh erste erkennbare Anzeichen. Je besser wir informiert sind, je sicherer wir uns selbst im Umgang mit ersten Anzeichen von psychischen Auffälligkeiten fühlen, desto besser können wir unsere Kinder unterstützen und ihnen helfend zur Seite stehen.

Wir Beratungslehrer*innen des Kepler-Gymnasiums, Stefanie Brüggemann und Sven Göttsche, laden Sie herzlich zu unserem Eltern-Informationsabend ein. 

Antje Dieckmann-Grimberg, Psychologische Psychotherapeutin und seit mehreren Jahren Mitglied der Schulpflegschaft des Kepler-Gymnasiums, informiert Sie an diesem Abend über hilfreiche Elternstrategien im Umgang mit psychischen Problemen von Kindern und Jugendlichen. Im Anschluss an den Vortrag gibt es die Gelegenheit für Fragen.

Wir hoffen, Ihr Interesse geweckt zu haben und würden uns über eine rege Teilnahme freuen.

Bitte melden Sie sich verbindlich bis zum 15.9.21 an, damit wir Corona-gerecht planen können. Dazu benutzen Sie bitte den Abschnitt unten auf dem Elternbrief (über die Kinder in das Fach von Frau Brüggemann, Lehrerzimmer) oder antworten auf die Einladungsmail (IServ).

Es gilt die 3G Regel für Innenräume. Bitte bringen Sie Ihren Nachweis und eine Maske mit.