Johannes-Kepler-Gymnasium Ibbenbüren              

Brief Wilhelmstraße 210, 49477 Ibbenbüren    Hoerer 05451 / 9280    Klammeraffe mail@kepler-gymnasium.de

PSS 2019 HP

Wir alle stellen uns irgendwann im Leben die Frage, wer und was wir in unserer Zukunft werden wollen. Der passende Beruf ist dabei zweifellos mit unserer eigenen Persönlichkeit, unseren individuellen Interessen und Werten sowie Überzeugungen eng verwoben. Seit September befinden sich drei neue Praxissemesterstudierende am Kepler: Herr Penning, Herr Rohrbeck und Herr Schütt, die Lehramt an der Universität in Münster studieren. Doch wer die Praxissemesterstudierenden eigentlich genau sind, erfahrt ihr hier.

Frau Kemmer organisiert das Praxissemester am Kepler und ist einerseits das Bindeglied zwischen Universität Münster, ZfsL Rheine und Kepler sowie anderseits als Ansprechpartnerin für alle Fragen der Praxissemesterstudierenden und der Kollegen zuständig. Jeder Praxissemesterstudierende besitzt pro Studienfach einen Mentor, der für die offenen Fragen der Studierenden zuständig ist und somit als vertrauliche Bezugsperson agiert. Doch haben die Praxissemesterstudierenden freie Wahl, wie sie ihren persönlichen Stundenplan gestalten und zu welchen Kollegen sie sich während der Unterrichtszeiten gesellen. So schildert Herr Penning, dass die Studenten "nicht als Last" wahrgenommen werden, sondern als Teil der Schulgemeinschaft gelten, die hinreichend in diese eingegliedert sind, dennoch über genügend Freiheiten verfügen. Herr Rohrbeck und Herr Schütt stimmen Herrn Penning in dieser Hinsicht zu und bringen an, sich am Kepler wohlzufühlen.

Da Geschichte und evangelische Religionslehre bereits zu Schulzeiten Herrn Rohrbecks Lieblingsfächer waren, fasste er den Entschluss, diese auf Lehramt in Münster zu studieren. Durch die drei- bis vierjährige Konfirmandenarbeit und die Arbeit bei der Hausaufgabenbetreuung stellte sich heraus, dass ihm das Unterrichten liegt und gefällt.

In der Oberstufe gehörte Deutsch zu seinen Leistungskursen und Sport schien Herrn Schütt aus Interesse bedingten Motiven eine gute Wahl für das erste Studienfach zu sein. Zuvor studierte er Luft- und Raumfahrtechnik in Aachen, musste nach einiger Zeit jedoch feststellen, dass ihm der Informatikanteil zu hoch gewesen ist und das vorbereitende Studium seinen Vorstellungen von einem Traumberuf nicht gerecht würde.

Bereits im Jugendalter betreute Herr Penning Kinder- und Jugendgruppen der DLRG Recke. Auch während seiner Zeit an der Uni ging er der Leidenschaft für das Wasser nach und leitete Wildwasserkurse mit dem Kajak für den Hochschulsport Münster. Durch diese Erfahrungen wuchs in ihm die Freude, anderen Menschen etwas beizubringen. Seine Studienfächer sind Sport und Biologie und für ihn ist die Lehrerpersönlichkeit sowie das Interesse der Lehrkraft am Fach von entscheidender Bedeutung, da sie die Motivation und das Wohlbefinden der Schüler erheblich beeinflussen.

Jeder Mensch ist hochgradig individuell und hat seine eigene Geschichte. Doch manchmal gehen Menschen verschiedene Wege, die am Ende zusammenführen. Wir wünschen den Praxissemesterstudierenden noch weitere schöne und bereichernde Monate am Kepler!

Leonie Brickmann (Q1) für die Redaktions-AG

 

Verantwortlich für die Inhalte dieser Seite: Christoph Hagel-Grüner

Zum Seitenanfang
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.
Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden