Johannes-Kepler-Gymnasium Ibbenbüren              

Brief Wilhelmstraße 210, 49477 Ibbenbüren    Hoerer 05451 / 9280    Klammeraffe mail@kepler-gymnasium.de

Kepler in der Presse

Sonderbeilage Rassismus

Eine ganze Sonderbeilage haben Schüler am Kepler zum Thema „Rassismus“ geschrieben – und im Stil der IVZ gestaltet. Täuschend echt sehen die neun Seiten aus. Gefüllt sind sie mit eigenen Texten zu Rassismus im Sport, Lokalem oder aller Welt.

Von Julia Kolmer

Ibbenbüren – Mittwoch – 04.05.2022

SuS SW IVZ2022

Auf den ersten Blick wirkt die Sonderbeilage „Rassismus“ so offiziell, als wäre sie ein Teil der IVZ. Erst beim genaueren Hinsehen fällt auf: Sie kommt nicht aus unserer Redaktion. Denn die neun Seiten wurden von Schülern des Kepler-Gymnasiums gestaltet. Vertreten ist vom Lokalen über Sport bis hin zu Yango alles, was es in der Ibbenbürener Volkszeitung auch gibt. Gefüllt, mit eigenen Texten der Jugendlichen.

Verkauf gegen Spende für Hospizverein

Mit „Bling“ bringen Lia Freie, Pia Carlotta Beinlich und Fenja Mutert ihre eigene Schmucklinie für den guten Zweck heraus. Die Idee entstand in einem Kreativkurs an der Jugendkunstschule Pink Pop, die die drei Freundinnen anschließend bei der Umsetzung unterstützte.

Von Linda Braunschweig

Ibbenbüren - 04.05.2022

Bling1

Produzieren, vermarkten, bewerben: Im kleinen Rahmen erfahren Lia Freie, Pia Carlotta Beinlich und Fenja Mutert gerade, was es heißt, aus einer Idee eine Marke zu machen. Die drei Zwölfjährigen haben mit „Bling“ eine eigene Schmucklinie mit Arm- und Fußbändern entworfen und verkaufen diese jetzt für den guten Zweck: Gegen eine Spende von mindestens fünf Euro sind die Stücke zu haben. Das Geld geht an den Hospizverein Ibbenbüren. Möglich wurde das mit Unterstützung der Jugendkunstschule Pink Pop und einer Förderung aus „Aufholen nach Corona“.

Praxisnahe Einblicke in verschiedene Berufsfelder

Ob das Dragieren von Schokolinsen oder das Programmieren von Lego-Modulen – für die Neuntklässler des Kepler-Gymnasiums gab es bei der MINT-Talley viel zu entdecken. Neun Unternehmen kamen in die Schule, um den Schülern Einblicke in ihre Ausbildungsberufe zu geben.

Von Redaktion IVZ
Ibbenbüren · Freitag, 29.04.2022

Mint Rallye 2022

 

Berufsberatung der besonderen Art für die ganze Jahrgangsstufe 9 am Johannes-Kepler-Gymnasium: Zum dritten Mal fand dort die MINT-Rallye statt. Das „zdi-Zentrum“ (Zukunft durch Innovation) Kreis Steinfurt war vor Ort und etwa 30 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von insgesamt neun Unternehmen der MINT-Branche ermöglichten den Neuntklässlern einen an der Praxis orientierten Einblick in die Berufswelt. Das teilt das Kepler-Gymnasium mit.

Abiturprüfungen stehen an

Es ist eine Mischung aus Entspannung und Nervosität: Für mehr als 250 Schüler in Ibbenbüren ist die Unterrichtszeit zwar schon passé, aber jetzt geht’s ans Eingemachte. In dieser Woche starten die Abitur-Prüfungen.

Von Julia Kolmer, Linda Braunschweig

Ibbenbüren, 28.04.2022

stufensprecher abi22

 

Es ist eine Mischung aus Entspannung und Nervosität: Für mehr als 250 Schülerinnen und Schüler in Ibbenbüren ist die Unterrichtszeit passé, ab jetzt geht’s ans Eingemachte. Ab dieser Woche stehen die Abitur-Prüfungen an. Für rund vier Wochen ist da eine Achterbahn der Gefühle vorprogrammiert – Hoffen und Bangen, Erleichterung, vielleicht auch etwas Enttäuschung, je nach dem wie es so läuft.

Beschwerden am „Kepler“ / CDU fordert Lösung

Am Kepler-Gymnasium stürzen die während der Bauphase auf einer Rasenfläche abgestellten Räder gleich reihenweise um – mit entsprechenden Folgen. Das führt zu Beschwerden, sagt Christoph Hagel-Grüner, stellvertretender Schulleiter, und fordert eine rasche Lösung.

Von Linda Braunschweig

Kepler 2022 Fahrräder

Die Fahrradständer am Johannes-Kepler-Gymnasium sind in großen Teilen dem Neubau zum Opfer gefallen. Seit der Einrichtung der Baustelle parken viele Schüler die Drahtesel auf der Rasenfläche neben dem Eingang unter Bäumen. Fahrradbügel oder Ähnliches gibt es an der Stelle nicht. Das hat Folgen: Vor allem bei windigem oder regnerischem Wetter, wenn der Boden durchweicht ist, kippen die Räder schnell um.

Frühlingsmatinee am Johannes-Kepler-Gymnasium

In einer Frühlingsmatinee am Johannes-Kepler-Gymnasium überzeugte der Chor der Schule mit seinem Programm „Opera and more“.

Von Redaktion IVZ
Ibbenbüren · Dienstag, 15.03.2022

 fruehlingskonzert2022 bild1

Auch in diesem Jahr hat der Chor des Johannes-Kepler-Gymnasiums ein vielseitiges, mehrsprachiges Opernprogramm auf die Beine gestellt und im Rahmen der Frühlingsmatinee, die den Namen „Opera and more“ trug, am vergangenen Sonntagmorgen aufgeführt. Dabei präsentierten die Sängerinnen und Sänger als Solisten und im Chor in szenischen Darstellungen besondere Stücke der Komponisten Verdi, Händel, Gluck, Delibes‘, Schumann und Mozart.

Johannes-Kepler-Gymnasium setzt ein Zeichen

Eine Menschenkette haben die Schülerinnen und Schüler des Johannes-Kepler-Gymnasiums gebildet, um ein Zeichen für den Frieden zu setzen. Die Aktion war von der SV organisiert worden.

Friedens Aktion HP

Anlässlich des Krieges in der Ukraine kam die Schulgemeinschaft des Johannes-Kepler-Gymnasiums zu einer von der Schülervertretung (SV) organisierten gemeinschaftlichen Aktion für den Frieden zu einer Menschenkette zusammen.

„Glückauf“ am Johannes-Kepler-Gymnasium

Der Bergbau in Ibbenbüren war jetzt Gegenstand im Geschichtsunterricht am Johannes-Kepler-Gymnasium. Als Zeitzeuge war Ewald Vorbrink aus Mettingen zu Gast. Er berichtete den Achtklässlern aus seinem 39-jährigen Berufsleben.

Von Redaktion IVZ
Ibbenbüren · Mittwoch, 02.03.2022

Bergmann GE 2022

 

Ibbenbüren ist eine Stadt mit Lokalgeschichte. Der Bergbau, das Steinkohlekraftwerk und die Preussag/RAG sind aus dem Stadtbild nicht wegzudenken, heißt es in einem Pressetext. Aus diesem Grund war der Bergbau in Ibbenbüren Gegenstand im Geschichtsunterricht am Johannes-Kepler-Gymnasium, anlässlich dessen ein ehemaliger Bergmann als Zeitzeuge zu Gast in einer 8. Klasse war.

Kepler-Gymnasium

Schon Schülerinnen und Schüler haben einen stressigen Alltag. Sie müssen Klassenarbeiten oder Klausuren schreiben, haben selbst in der Freizeit volle Terminkalender und digitalen Stress durch Smartphone und Co. Das Kepler-Gymnasium will seinen Schülern deshalb jetzt Ruheoasen schaffen – dazu wurden Fitness-Matten in Klassen- beziehungsweise Kursstärke angeschafft.

Von Redaktion IVZ
Ibbenbüren · Dienstag, 22.02.2022

 

faschaft kr er matten 2022

 

Klausuren, Klassenarbeiten, Leistungsdruck. Immer wieder Push-Benachrichtigungen auf dem Smartphone – ständig irgendetwas, auf das man reagieren muss. Der Alltag auch junger Menschen ist stressbehaftet und jeder Einzelne muss schauen, wie er beziehungsweise sie sich eine Auszeit von alltäglichen schulischen oder auch privaten Belastungen schafft, heißt es in einer Pressemitteilung des Johannes-Kepler-Gymnasiums.

Dort ist man sich dieser Problematik bewusst und schon vor Jahren entstand aufgrund des Engagements der Fachschaften katholische und evangelische Religionslehre ein „Raum der Stille“, der optimale Rahmenbedingungen zum Meditieren, Abschalten vom Alltag und Besinnen auf das Wesentliche schafft.

Zum Seitenanfang
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.