Brief Wilhelmstraße 210, 49477 Ibbenbüren    Hoerer 05451 / 9280    Klammeraffe mail@kepler-gymnasium.de

Kepler in der Presse

Partnerschule in Nantes

Es war der Gegenbesuch aus dem Jahr 2019: Schüler des Ibbenbürener Kepler-Gymnasiums waren zum Austausch im französischen Nantes.

Von Redaktion IVZ
Ibbenbüren · Dienstag, 20.09.2022

nantes 2022

Bereits 2019 hat das Johannes-Kepler-Gymnasium in Ibbenbüren einen Schüleraustausch mit einer neuen Partnerschule in Nantes (Westfrankreich) für die Oberstufe ins Leben gerufen. Vom 7. bis 14. September konnte endlich der pandemiebedingt verschobene Gegenbesuch stattfinden. Zwölf Schülerinnen und Schüler des Französischkurses der Qualifikationsstufe (Q1) machten sich mit dem Zug auf nach Nantes an der Loire.

Johannes-Kepler-Gymnasium

Die Hälfte der 3350 Euro, die jüngst bei der Schulkirmes am Johannes-Kepler-Gymnasium erwirtschaftet wurden, geht an den Verein „Helfer für Tiere in Not“. Die anderen 1675 Euro gehen an die Partnerschule in Lamidanda, Nepal.

Von Redaktion IVZ
Ibbenbüren · Freitag, 16.09.2022

spende schulkirmes tierheim 2022

 

Die jüngsten bei der Schulkirmes am Johannes-Kepler-Gymnasium erwirtschafteten Einnahmen sind direkt nach den Sommerferien bei der Schülervertretung eingetroffen: Bei dem als Groschenkirmes deklarierten Spektakel kamen insgesamt 3350 Euro zusammen, von denen die Hälfte an den Tierschutzverein Helfer für Tiere in Not übergeben wurde.

Kepler-Schüler sind Autoren

22 Geschichten, im Schreibwettbewerb des Literaturkreises entstanden, haben Schüler des Johannes-Kepler-Gymnasiums jetzt zu ihrem ersten eigenen Buch zusammengefasst.

Von Redaktion IVZ
Ibbenbüren · Dienstag, 13.09.2022

jan buch 5a 2022

Zurück an ihrer alten Schule

Bevor Prof. Dr. Alena Buyx am Donnerstag im Kepler-Gymnasium einen Vortrag zum Thema „Essen ist nicht nur Privatsache“ hielt, ließ sie sich die Chance nicht nehmen, durch die Schule zu wandern. Die Vorsitzende des Deutschen Ethikrates hat am „Kepler“ ihr Abitur gemacht.

 

Von Julia Kolmer

Ibbenbüren · Samstag, 03.09.2022

Buyx schule 1

Den Weg zu ihrem alten Klassenraum fand Prof. Dr. Alena Buyx am Donnerstag ohne Probleme. Raum 22, im Erdgeschoss. Und die Vorsitzende des Deutschen Ethikrats musste feststellen, dass er sich kaum verändert hat. Auch sonst kam ihr vieles bekannt vor – nur die Raucherecke auf dem Schulhof, die gibt es nicht mehr, bestätigte ihr Schulleiterin Stefanie Wittlage. Buyx hat am Kepler Abitur gemacht, nun kehrte sie für einen Vortrag an ihre alte Schule zurück.

Vortrag von Prof. Dr. Alena Buyx

Über sein Essen entscheidet jeder individuell – gleichzeitig haben diese Entscheidungen gesellschaftliche und globale Auswirkungen. Ist Essen also nicht nur Privatsache? Dieser Frage ging Prof. Dr. Alena Buyx am Donnerstag in der Christuskirche nach.

Von Brigitte Striehn
Ibbenbüren · Samstag, 03.09.2022

buyx fabi 1

 

Das Bewusstsein für gesunde Ernährung in allen Bevölkerungsschichten zu verankern, ist keine leichte Aufgabe. In ihrem Vortrag zum Thema „Essen ist nicht nur Privatsache“ machte Prof. Dr. Alena Buyx deutlich, vor welchen Herausforderungen Wissenschaft und Politik bei dieser Problematik stehen.

Kepler-Gymnasium und Motsaosele Secondary School

Das Kepler-Gymnasium kooperiert künftig mit der D.M. Motsaosele Secondary School in Südafrika. Gerade waren drei Schüler und zwei Lehrer aus Emalahlehni in Ibbenbüren zu Gast. Im Oktober reist eine sechsköpfige Kepler-Delegation nach Südafrika.

Von Linda Braunschweig
Ibbenbüren · Donnerstag, 01.09.2022

ivz südafrika partnerschaft 2022

Drei Schüler und zwei Lehrer der südafrikanischen D.M. Motsaosele Secondary School in Emalahlehni waren jetzt zu Gast am Johannes-Kepler-Gymnasium. Mit dem Besuch legten die Schulen einen Grundstein für eine neue Partnerschaft, die in den kommenden Jahren intensiviert werden soll. Seit drei Jahren – durch Corona etwas ausgebremst – läuft die Anbahnung der neuen Kooperation. Bislang hatten sich die Beteiligten nur digital gesehen, nun lernten sie sich ganz real kennen. Angestoßen hatte die Partnerschaft noch der ehemalige Schulleiter Paul-Georg Weiser. Sprachlich und kulturell sei diese interessant und „eine Chance Andersartigkeit kennenzulernen“. Zudem sei die Region, in der die Stadt Emalahlehni liegt, von Kohle geprägt, ebenso wie Ibbenbüren es einmal war.

Herausragende Leistung bei „Big Challenge“

145 Schülerinnen und Schüler des Johannes-Kepler-Gymnasiums traten beim Englisch-Wettbewerb „The Big Challenge“ an. In allen Jahrgangsstufen lagen die schulischen Leistungen sowohl über dem NRW- als auch dem Bundesdurschnitt, so die Schule.

Von Redaktion IVZ
Ibbenbüren · Montag, 29.08.2022

big ch 2022 neu

Kepler-Schüler besuchen Stolpersteine

Für die Schüler und Schülerinnen der Klasse 9 a vom Johannes-Kepler-Gymnasium sind die Stolpersteine, die in Ibbenbüren an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern, bei einem Unterrichtsgang sichtbar geworden.

Von Redaktion IVZ
Ibbenbüren · Samstag, 25.06.2022

Stolpersteine 2022

„Häufig gehen wir einfach darüber hinweg und nehmen die kleinen Gedenktafeln aus Messing, die im Gehweg eingelassen sind, gar nicht wahr. Für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a des Johannes-Kepler-Gymnasiums sind die Stolpersteine, die in der Stadt Ibbenbüren an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern, sichtbar geworden“, heißt es in einem Pressetext. Die Erinnerung an die Verbrechen der Nationalsozialisten sind ein zentraler Bestandteil im Geschichtsunterricht, teilt die Schule mit. Mit der Integration der Stolpersteine in den Unterricht könnten Schüler für die Erinnerungskultur an den Nationalsozialismus sensibilisiert werden.

Vom „Flughafen Kepler“ zum Abi

Unter dem Motto „Habiwaii – endlich frei“ feierten 117 Abiturienten nun ihren Abschluss am Kepler-Gymnasium. Bei der Zeugnisübergabe blickten sie gemeinsam mit Lehrern und Eltern auf eine turbulente Reise zum Abitur zurück.

Von Julia Kolmer
Ibbenbüren 24.06.2022

abi2022

Die Schulzeit als Flugreise – diese Metapher musste bei der Zeugnisübergabe des Kepler-Gymnasiums mehr als einmal herhalten. Verwunderlich war das nicht, hatten die Abiturienten doch „Habiwaii – endlich frei“ als Motto gewählt. Aber ob Schüler, Eltern oder Lehrer, alle Redner waren sich einig: Es war eine schöne, wenn auch manchmal etwas holprige Reise zum Abi. Und nun gab es die Zeugnisse. Durchschnittsnote: 2,25.

Zum Seitenanfang
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.