Johannes-Kepler-Gymnasium Ibbenbüren              

Brief Wilhelmstraße 210, 49477 Ibbenbüren    Hoerer 05451 / 9280    Klammeraffe mail@kepler-gymnasium.de

Max Weizel (9c) holt den 1. Platz auf Kreisebene und vertritt den Kreis Steinfurt am 26. Februar 2021 auf Landesebene

Mathe Olympiade Dez 2020

Mehr als doppelt so viele Kepler-Schüler*innen als sonst üblich stellten sich in diesem Jahr den kniffligen Aufgaben der Mathematik-Olympiade auf Kreisebene. „Aufgrund dieser hohen Teilnehmerzahl habe ich schon befürchtet, dass wir im Schnitt deutlich schlechter abschneiden als in den vergangenen Jahren“, meint Christiane Glöckner, verantwortliche Mathematiklehrerin für diesen Wettbewerb am Kepler. Aber sie wurde eines Besseren belehrt. Kein einziger Schüler ging leer aus, alle erzielten eine Anerkennung oder einen dritten, zweiten oder sogar ersten Preis.

Liebe Schülerinnen und Schüler,

ein seltsames Ende dieses Kalenderjahres: keine Feier, kein Kerzenkonzert im PZ, stattdessen eine fast leere Schule, einige wenige Schülerinnen und Schüler in den Klassen 5 bis 7 und einige Klausurschreiber, das wars. Die Gründe dafür sind hinlänglich bekannt und wir alle wissen, dass auch nach den Weihnachtsferien der Alltag noch lange nicht wieder einkehren wird. Aber wir wollen den Kopf nicht in den Sand stecken. Je entschiedener wir durch unser Verhalten die Infektionsgefahr einschränken, umso eher werden wir zumindest in Teilen zu bekannten Formen zurückfinden. Bisher sind wir glimpflich durch die Krise gekommen, denn ernsthaft erkrankt war niemand und das Schlimmste ist glücklicherweise auch nicht eingetreten. Für die Rücksichtnahme danke ich euch allen. Dass man über die getroffenen Maßnahmen streiten kann, dass man über die zu treffenden genauso wird diskutieren müssen, ist sicherlich angesichts der Komplexität notwendig und es wird bestimmt auch individuelle Lösungen erfordern. Wir werden uns mit gezieltem Blick dem zuwenden, was für uns Schule, was für unsere Schülerinnen und Schüler sinnvoll ist und uns gemeinsam den Herausforderungen stellen.

Hier und jetzt wünsche ich allen Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern ein erfüllendes Weihnachtsfest, das geprägt sein wird von gegenseitiger Verantwortung und Zuversicht. Ich freue mich darauf, euch alle im nächsten Jahr gesund wiederzusehen.

Herzliche Grüße

Paul-Georg Weiser

Erfolg für unser Südafrika-Projekt

Chat der Welten

Wir haben mit unserem Südafrika-Projekt einen Preis gewonnen! Beim bridge-it!-Award 2020 sind wir auf dem elften Platz gelandet. 

„Der bridge-it! Award stand im Jahr 2020 unter dem Motto ‚Partnerships in Times of Crisis.‘ Er wurde zum 9. Mal verliehen und zeichnete herausragende Süd-Nord-Partnerschaften von Jugendlichen aus. Die Jury hatte bis und während der Jurysitzung am 07. Dezember erneut die schwere Aufgabe, eine Wahl zu treffen. Es war in diesem Jahr ganz besonders spannend, da viele der Gruppen kreative Lösungen im Umgang mit der aktuellen Situation gefunden haben und sogar neue Wege gegangen sind.“

Wolfgang Göhler

Wolfgang Göhler war von 1979 bis 2008 mit den Fächern Biologie und Chemie am Johannes-Kepler-Gymnasium tätig. Seine Arbeit hat an der Schule sichtbare Spuren hinterlassen, wie die zusammen mit Schülerinnen und Schülern begrünten Fassaden an der Schule beweisen. Aber nicht nur an der Schule selbst, sondern auch am Aasee in Ibbenbüren hat Herr Göhler dauerhafte Spuren mit dem Ökoteich im östlichen Bereich gelegt, der ebenfalls mit Schülerinnen und Schülern unter seiner Leitung ausgehoben und betreut wurde. Ganz besonders eingesetzt hat er sich für den differenzierten Unterricht im Wahlpflichtbereich der Mittelstufe, den er mit einem Unterrichtskonzept aus einer Mischung aus Chemie und Biologie bereicherte, das bis heute an der Schule umgesetzt wird. Viele Jahre arbeitete Herr Göhler auch als Jahrgangsstufenleiter in der Oberstufe und hatte die Sammlungsleitung in seinen Fächern Biologie und Chemie inne.

Auch außerhalb der Schule setzte sich Herr Göhler aktiv für ökologische Fragen ein und engagierte sich besonders bei der Arbeitsgemeinschaft für Naturschutz im Tecklenburger Land (ANTL).

Wolfgang Göhler verstarb im Alter von 74 Jahren.

Die Schulgemeinschaft des Johannes-Kepler-Gymnasiums wird ihn in dankbarer Erinnerung behalten.

 

Pfandtonnenaktion Erloes HP

Mit Sicherheit wird es einige von Ihnen bzw. euch interessieren, welchen Ertrag die SV in den ersten Monaten mit der neu eingesetzten Pfandtonnen-Aktion erzielen konnte. Zusammen mit den Pfandflaschen in den Tonnen und weiteren freiwilligen Spenden dürfen wir, die SV, 56,54 Euro Leergut auf das Spendenkonto von Viva con Agua überweisen, um die sogenannten WASH-Projekte sowie die Organisation im Allgemeinen zu unterstützen.

Die Kepler-Schulgemeinschaft verabschiedet sich mit einem besonderen Weihnachtsgruß in die Ferien. Wir wünschen allen ein frohes und besinnliches Fest.

 

 

 

 

Zwei der drei besten Klassenteams beim STADTRADELN 2020 Ibbenbüren stammen vom Kepler 

Kepler Stadtradeln 2020 7c HP

Unter dem Motto „Radeln für ein gutes Klima“ fand im September der Wettbewerb STADTRADELN statt: 21 Tage lang sollten möglichst viele Wege mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. Langfristig möchte die Aktion das Thema Radverkehr im öffentlichen Diskurs präsenter machen, den Radverkehr stärken und auf diese Weise klimafreundliche Mobilität fördern.

Schulbetrieb ab dem 11. Januar 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

aus der Presse seid ihr/ sind Sie bereits informiert, wie es weitergehen soll. Heute, 7.1.21,  ist auch eine offizielle SchulMail (https://www.schulministerium.nrw.de/startseite/regelungen-fuer-schulen-vom-11-bis-31-januar-2021) eingetroffen, deren für uns relevanten Aspekte hier aufgelistet sind.

Der Präsenzunterricht wird ab sofort bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt. In allen Schulen und Schulformen wird der Unterricht mit dem Start nach den Weihnachtsferien ab Montag, den 11. Januar 2021, grundsätzlich für alle Jahrgangsstufen als Distanzunterricht erteilt. Der Distanzunterricht beginnt am Kepler direkt am 11.1. und unterliegt den rechtlichen Vorgaben der Zweiten Verordnung zur befristeten Änderung der Ausbildungs- und Prüfungsverordnungen gemäß § 52 SchulG (DistanzunterrichtVO). 

  • Die Regelungen zur Aussetzung des Präsenzunterrichts sowie zur Erteilung des Distanzunterrichts gelten grundsätzlich auch für alle Abschlussklassen. 
  • Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder - soweit möglich - zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird. 
  • Alle Schulen der Primarstufe sowie der weiterführenden allgemeinbildenden Schulen bieten jedoch ab Montag, den 11. Januar 2021, ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an, die nach Erklärung Ihrer Eltern nicht zuhause betreut werden. Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichtszeitraumes (7.50 – 12.20 Uhr am Kepler) statt. Ein entsprechendes Anmeldeformular ist finden sie hier.
  • Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regulärer Unterricht statt. Vielmehr dienen die Betreuungsangebote dazu, jenen Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzunterricht im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen. Diese Schülerinnen und Schüler nehmen - auch wenn sie sich in der Schule befinden - am Distanzunterricht ihrer jeweiligen Lerngruppe teil.
  • Für Klassenarbeiten gilt: Grundsätzlich werden in den Schulen bis zum 31. Januar 2021 keine Klassenarbeiten und Klausuren geschrieben, da der Unterricht im 1. Schulhalbjahr eine ausreichende Basis für die Leistungsbewertung auf dem Halbjahreszeugnis geschaffen hat. Ausnahmen hiervon gelten für in diesem Halbjahr noch zwingend zu schreibende Klausuren und durchzuführende Prüfungen in den Jahrgangsstufen Q1 und Q2; hier können die nach APO-GOSt erforderlichen, wegen der Unterrichtsausfälle vor Weihnachten aber noch nicht geschriebenen Klausuren im Einzelfall unter Einhaltung der Hygienevorgaben der CoronaBetrVO im Präsenzformat geschrieben werden.  

Die nunmehr getroffenen Regelungen sind angesichts der nach wie vor sehr angespannten und äußerst unsicheren allgemeinen Infektionslage erforderlich. Die grundsätzliche Entscheidung für einen Distanzunterricht bis Ende Januar 2021 leistet zudem einen Beitrag dazu, den Fokus klar auf einen möglichst guten Distanzunterricht zu legen und zusätzliche organisatorische Belastungen der Lehrkräfte zu vermeiden.Weitere Ausführungsbeschlüsse werden in den nächsten Tagen folgen.


Bleibt/bleiben Sie gesund. Viele Grüße

Paul-Georg Weiser (7.1.2021)

 

 

 

Wichtige Mitteilung zur Empfehlung der häuslichen Quarantäne durch die Schule

Sollte Ihr Kind coronabedingt vorsorglich durch die Schule die Empfehlung zur häuslichen Quarantäne erhalten, so werden die weiteren Informationen über das Verfahren per Mail an die IServ-Adresse des jeweiligen Kindes verschickt. Sollte die Vollversion von IServ an der Schule in absehbarer Zeit vorliegen, werden wir die Informationen direkt an Eltern versenden. So lange bitten wir Sie, die entsprechenden Mailfächer Ihrer Kinder zu kontrollieren. 
Vielen Dank für Ihr Verständnis, bleiben Sie gesund.
Die Schulleitung, 17.11.2020

Mathe Olympiade 2020 HP

Neuer Teilnehmerrekord am Kepler-Gymnasium: 34 Schülerinnen und Schüler trotzten am Freitag, dem 13. jeglichem Aberglauben und stellten sich mutig den Aufgaben der Kreisrunde der Mathematikolympiade.  In den vergangenen Jahren fuhren die Olympioniken für diese Meisterschaft stets nach Rheine zum Gymnasium Dionysianum. Coronabedingt organisierten die teilnehmenden Schulen die Klausurphase nun an der eigenen Schule. „Wir haben die Mathe-Olympioniken auf drei Räume aufgeteilt, so dass ausreichende Abstände auch zum Einnehmen einer kleinen Stärkung gewahrt werden konnten,“ erläutert Christiane Glöckner.

 

Verantwortlich für die Inhalte dieser Seite: Christoph Hagel-Grüner

Zum Seitenanfang
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.