Johannes-Kepler-Gymnasium Ibbenbüren              

Brief Wilhelmstraße 210, 49477 Ibbenbüren    Hoerer 05451 / 9280    Klammeraffe mail@kepler-gymnasium.de

Liebe Eltern,

dieses ungewöhnliche Schuljahr neigt sich langsam dem Ende zu. Auch wenn im Augenblick die Öffentlichkeit anscheinend nichts dringender wünscht als die Wiederherstellung des vollständigen Schulbetriebes, kann heute niemand sagen, wann und wie dieser wieder durch die Landesregierung verantwortet wird. Sie wissen, dass das Kepler durch die Auswirkungen der Corona-Krise eigenständig Lösungen zum Lernen auf Distanz entwickeln musste und dieser Aufgabe sofort nachgekommen ist. Nach Wochen dieser Form des „Lernens“ halten wir es für sinnvoll, dass wir einen Rückblick werfen, unsere Erfahrungen austauschen, zumal auch in Zukunft – zumindest in der nächsten Zeit – mit einer Mischung aus Präsenz- und Distanzlernens zu rechnen ist.

Wir konnten schulischerseits feststellen, dass unsere Schülerinnen und Schüler überwiegend engagiert und zuverlässig mitgearbeitet haben. Wir sind uns auch bewusst, dass die Lernvoraussetzungen sehr weit auseinanderdriften können. Um das Distanzlernen weiter optimieren zu können, haben wir eine Umfrage bezüglich des Lernens auf Distanz gestartet, die in dieser Woche abgeschlossen werden soll. Damit wir ein umfassendes Ergebnis für unsere Schule erhalten, wird darum gebeten, dass jede Schülerin / jeder Schüler sich bei der Schnellumfrage über IServ beteiligt. Technische Probleme, zusammenhängend mit der Überlastung des Netzes, sollen nicht Gegenstand unserer Reflexion sein, da diese offenkundig sind und Dritte sich damit bereits auseinandersetzen. Sollten Sie über diese Umfrage hinaus das Bedürfnis zu einem persönlichen Rückmeldungsgespräch mit einer Lehrkraft haben, so würden wir Sie bitten, per Mail mit dieser einen Termin zu vereinbaren.

Im Voraus sei Ihnen gedankt für Ihre Kooperation. Herzliche Grüße

Paul-Georg Weiser    24.5.2020

Liebe Schulgemeinschaft,

seit der Mitteilung vom 07.05. hat es keine neue Informationen/ Präzisierungen bzgl. der Ausweitung des Präsenzunterrichts gegeben. Deshalb stellt diese Mitteilung nur eine Ergänzung zu der eben angeführten dar, die bitte nochmals zur Kenntnis zu nehmen ist.

Wir beginnen somit am Dienstag, den 26.05. in einem rollierenden Verfahren mit dem Präsenzunterricht für die Klassen 5 bis Einführungsphase. Im Folgenden ist eine grobe Übersicht einzusehen. Für die letzte Woche konnte aufgrund fehlender Informationen bisher noch kein konkreter Stundenplan erstellt werden. 

 Datum

 Wochentag 

 Jahrgänge im Präsenzunterricht 
(zusätzlich zur Q1)

 Pausenaufenthalt 

 25.05.2020 

 Montag

 Letzter Tag mit schriftl. Abitur

 

 26.05.2020

 Dienstag

 EP

 Hof 2

 27.05.2020

 Mittwoch

 5,7

 5: Hof 2 /  7: Halle

 28.05.2020

 Donnerstag

 6,9

 6: Hof 2 /  9: Halle

 29.05.2020

 Freitag

 8

 Hof 2

       

 01.06.2020

 Montag

 Pfingsten

 

 02.06.2020

 Dienstag

 Pfingstferien

 

 03.06.2020

 Mittwoch

 EP

 Hof 2

 04.06.2020

 Donnerstag

 6,9

 6: Hof 2 /  9: Halle

 05.06.2020

 Freitag

 7,8

 7: Hof 2 /  8: Halle

       

 08.06.2020

 Montag

 mdl. Abiturprüfungen

 

 09.06.2020

 Dienstag

 5

 Hof 2

 10.06.2020

 Mittwoch

 mdl. Abiturprüfungen

 

 11.06.2020

 Donnerstag

 Fronleichnam

 

 12.06.2020

 Freitag

 Bewegl. Ferientag

 
       

 15.06.2020

 Montag

 5,6

 5: Hof 2 /  6: Halle

 16.06.2020

 Dienstag

 EP

 Hof 2

 17.06.2020

 Mittwoch

 5,7

 5: Hof 2 /  7: Halle

 18.06.2020

 Donnerstag

 6,9

 6: Hof 2 /  9: Halle

 19.06.2020

 Freitag

 7,8

 7: Hof 2 /  8: Halle

Der Unterricht findet statt von 7.50 Uhr bis 12.20 Uhr, so dass nur in der ersten großen Pause die Regelung zu beachten ist, in welchem Bereich man seine Pause verbringen muss. Bei Regen ist die Pause im Klassenraum zu verbringen. Das PZ ist dafür gesperrt. Die RVM wird über den Schulschluss dieser Jahrgänge informiert werden. 

Die Klassen/ Kurse wurden, um die die Hygienevorschriften einhalten zu können, geteilt. Die dadurch entstehenden, individualisierten Stundenpläne sind von jeder Schülerin/jedem Schüler über WebUntis ab Mittwoch, dem 20.5. abrufbar. Bitte beachten, dass dort nur noch die Unterrichtstage mit Präsenz in der Schule dargestellt werden. 

Damit keine Unklarheit entsteht: Die Mischung aus Präsenz- und Distanzunterricht für die Q1 wird fortgeführt. 

Dies ist der Planungsstand vom 19. Mai. Sollte das Ministerium in einer SchulMail seine bisherigen Vorgaben ändern, müssten eventuell wieder Umplanungen erfolgen.

Allen einen guten Restart und erneut meine Bitte an die Solidarität aller: Haltet bitte unbedingt die Hygienevorschriften ein!

19.05.2020      Paul-Georg Weiser

Die zweite Woche der #KeplerChallenge ist vorbei und die Ergbnisse sind ermittelt. Herzlichen Glückwunsch an die Gesamtsiegerin Matthis Kleinhaus. Vielen Dank an alle Teilnehmer und viel Erfolg bei den kommenden #KeplerChallenges, die ihr hier findet. Hier findet ihr auch eine Bestenliste für alle Jahrgangsstufen.

Urkunde1

Liebe Eltern,

ab Donnerstag, 14.05.2020 gilt nun für alle Grundschulen und weiterführenden Schulen (außer der Schulen in Rheine) ausschließlich die Erlasslage des MSB NRW. Danach entscheidet die Schulleitung nach den in verschiedenen Schulmails festgelegten Kriterien über die Anträge auf Notbetreuung. Einen Überblick über alle Aspekte zur Notbetreuung finden Sie dazu in der FAQ-Liste des MSB unter folgendem Link:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Coronavirus_NotbetreuungFAQ/index.html 

Formular zur Beantragung von Notbetreuung

Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 im Bereich der Betreuungsinfrastruktur

Liebe Schulgemeinschaft, 

die heute eingetroffene 20. SchulMail gibt endlich etwas mehr Klarheit darüber, wie der Schulbetrieb weitergeführt werden soll. 

Ab Montag, 11. Mai, erwarten wir die Schülerinnen und Schüler der Q1 zum Präsenzunterricht gemäß Abstands- und Hygienevorgaben. Ab dem 26. Mai sollen alle anderen Schülerinnen und Schüler gemäß der vorhandenen personellen und räumlichen Kapazitäten in einem rollierenden Verfahren beschult werden. Dieser Präsenzunterricht soll vor allem dazu dienen, den Beziehungskontakt zwischen Schülerinnen und Schülern und den Lehrkräften zu sichern. Jede Schule erstellt gemäß ihrer Möglichkeiten ein eigenes System.

Die 17. SchulMail von gestern Abend gibt keine Auskunft darüber, wie es an den Gymnasien weitergeht. Somit wird bis zu einer expliziten Entscheidung des Landes NRW das Lernen auf Distanz in den Stufen 5 bis Q1 fortgeführt. Wahrscheinlich wird zum 11.5.20 der Restart fortgeführt. Dem Landtag liegt ein Gesetzesentwurf zur Regelung der schulrechtlichen Fragen vor.

Selbstverständlich werden alle für das Gymnasium relevanten Entscheidungen auf der Homepage veröffentlicht. Gruppenzuweisungen, Stunden- und Raumpläne werden anschließend über IServ mitgeteilt. 

Alle Informationen sind auf der Seite des Schulministeriums zu finden: 

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html 

Zusätzlich finden Sie hier die Pressemitteilung von NRW Bildungsministerin Gebauer vom 1.5.2020.

Mit Unterstützung des Schulträgers können wir inzwischen die Hygienevorgaben erfüllen. Auch die Wartung der Fenster wird noch umgehend stattfinden, so dass wir sogar erwarten können, alle Räume nutzen zu können.

Wie angekündigt, lassen wir das Abitur in der Sporthalle schreiben. Die Vorbereitungen sind durchgesprochen und auch schon weitestgehend umgesetzt. Alle entsprechenden Informationen gehen den Abiturientinnen und Abiturienten über IServ zu. Ich bitte aufgrund der besonderen Situation um Verinnerlichung und gewissenhafte Umsetzung der Auflagen. Allen eine gute Vorbereitung und viel Erfolg

1.5.2020 Paul-Georg Weiser 

 

 

  1. Haltet den nötigen Abstand von 1,5 m zum Nachbarn ein. Dies gilt für den Unterricht, die Gänge zu den Unterrichtsräumen, die Pausen und natürlich auch für den Schulweg. Unterlasst unbedingt Begrüßungen per Handschlag oder Umarmungen.
  2. Haltet euch an die besonderen Regeln in euren Schulen, die coronabedingt aufgestellt worden sind.
  3. Wascht euch regelmäßig die Hände mit Wasser und Seife. Die Hände sollten alle zwei Stunden und nach jedem Toilettengang gründlich mindestens 20-30 Sek. eingeseift und dann unter fließendem Wasser abgespült und gut abgetrocknet werden. 
  4. Das Händewaschen ist dem Desinfizieren der Hände vorzuziehen. Zum einen ist Desinfektionsmittel derzeit knapp, zum anderen ist Händewaschen besser für die Hände und genauso wirksam.
  5. Allen Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern, den Sekretärinnen und Hausmeisterinnen und Hausmeistern wird empfohlen, in den Schulen Community-Masken, also einfache Mund-Nasen-Masken, wie beispielsweise selbstgenähte Masken aus Baumwolle, zu tragen. Diese sind selbst zu besorgen oder herzustellen. 
  6. Die Community-Masken sollen gewechselt werden, wenn sie durchfeuchtet sind, da sie dann keinen Schutz mehr bieten. Die Masken sind zudem täglich nach Gebrauch zu wechseln. Sie können nach einer Wäsche bei 60 Grad wiederverwendet werden.
  7. Die ausgegebenen FFP2-Masken bieten einen hochwirksamen Infektionsschutz, der aber nur dann notwendig ist, wenn der nötige Abstand von 1,5 m ausnahmsweise etwa beim Toilettengang oder in Bus oder Bahn nicht eingehalten werden kann. Nur dann sollen die Masken getragen werden. Die Masken können nicht dauerhaft getragen werden, da das Atmen mit diesen deutlich schwerer fällt. 
  8. Das Berühren der Innenseite der Masken ist zu unbedingt zu vermeiden.
  9. Die FFP2-Masken sind wiederverwendbar. Nach Nutzung sind diese luftig - bitte nicht in einer Tüte oder einem verschlossenen Behältnis - zu lagern, damit sie nicht schimmeln. Die Masken können im Backofen binnen einer halben Stunde bei 80-90 Grad behelfsweise desinfiziert werden. 
  10. Jeder darf nur seine eigene Maske tragen. Ein Tausch von Masken oder auch das „Ausleihen“ ist verboten. 
  11. Solltet ihr Erkältungssymptome haben (Fieber, Husten, Niesen, Schnupfen, Halsschmerzen o.ä.), bleibt unbedingt zu Hause, bis ihr wieder gesund seid. Die nötigen Krankmeldungen sind natürlich beim Lehrer bzw. der Schulleitung abzugeben. 

Ergänzende Hinweise und Verhaltensregeln für die Nutzung von Bussen, Bahnen und Taxis:

  1. Ab dem 27.04. gilt in allen Bussen, Bahnen und Taxis die Maskenpflicht. Community-Masken, also einfache Mund-Nasen-Masken, wie beispielsweise selbstgenähte Masken aus Baumwolle, sind zu tragen. Diese sind selbst zu besorgen oder herzustellen.
  2. Bitte überlegt vor der Nutzung der Busse, Bahnen und Taxis, ob diese zwingend genutzt werden müssen oder ob die Schule auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen ist. 
  3. Vermeidet unbedingt Gedränge beim Einstieg und Ausstieg. Achtet auch an Haltestellen auf die nötigen Abstände von 1,5 m zum Nachbarn. Wenn ein separates Ein- und Aussteigen nicht möglich ist, gilt: Lasst erst alle mit ausreichendem Abstand aussteigen und steigt dann ein. Nehmt in Schulbussen die Sitzplätze geordnet ein – beginnt am hinteren Ende des Fahrzeugs und setzt euch auf die Fensterplätze bis nach vorne.
  4. Steigt bei Nutzung der Busse nicht mehr ein, wenn der Bus seine Corona-bedingte maximale Kapazität erreicht hat und weicht nach Möglichkeit auf den nächsten Bus aus. Fragt aber beim Busfahrer unbedingt vorher nach, ob noch ein weiterer Bus kommt.
  5. Lasst bei Zweiersitzen nach Möglichkeit einen Sitzplatz frei, auch wenn ihr eine Community-Maske tragt. Vermeidet Gespräche von Person zu Person.
  6. Nehmt vor Abfahrt die Sitzplätze ein und verlasst diese erst nach Halt wieder, um unnötige Berührungen mit Haltestangen und –griffen zu vermeiden. Das Tragen von Handschuhen kann hilfreich sein.
  7. Folgt den Anweisungen des Betriebspersonals.
  8. Bedient die Türöffnungsknöpfe nur, wenn die Tür an der Haltestelle nicht automatisch öffnet.
  9. Esst und trinkt während der Fahrt nicht.
  10. Berührt euch nicht untereinander und unterlasst möglichst Berührungen im Gesicht, um etwaige Krankheitserreger nicht über die Schleimhäute von Augen, Nase oder Mund aufzunehmen.
  11. Folgt der Empfehlung, Smartphones / Displays regelmäßig zu reinigen.
  12. Haltet die Husten- und Niesetikette unbedingt ein. Hustet oder niest in die Ellenbeuge - auch wenn ihr eine Community-Maske tragt. Wendet euch beim Husten und Niesen von anderen Personen ab.
  13. Wascht euch bei Ankunft in der Schule als Erstes die Hände gründlich mit Wasser und Seife (mind. 20 Sekunden).

 

Was passiert, wenn in einer Schulklasse eine Covid-19-Erkrankung auftaucht, erfahren Sie in einem  Informationsblatt des Kreises Steinfurt.

 

Liebe Schulgemeinschaft,

Das Land NRW hat verfügt, dass der Schulbetrieb wiederaufgenommen wird und übernimmt somit auch dafür die Verantwortung, nicht das Gesundheitsamt und auch nicht der Schulträger oder die Schule. Die nachgeführten Regelungen sind zwischen Schule und Schulträger abgesprochen und orientieren sich an den Vorgaben des Landes und des Gesundheitsamtes. Da das Land den Trägern und den Schulen nur 3 Tage Zeit gegeben hat, sich auf die kurzfristig mitgeteilten Bedingungen einzustellen, werden zur Wiedereröffnung der Schulen bestimmte Voraussetzungen nicht erfüllt werden können, da z.B. die Beschaffung von Desinfektionsmitteln zurzeit stockt.

Allen Überlegungen und Ansätzen ist übergeordnet, dass das Abstandsgebot (mindestens 1,5m) und die Hygienebestimmungen und die daraus folgenden Regelungen von allen im Haus verkehrenden Personen umgesetzt wird.

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

nach Wochen, in denen wir nur über digitale Kanäle oder Telefon den Kontakt halten konnten, beabsichtigt die Landesregierung nun eine schrittweise Wiederaufnahme des Schulbetriebs. Zunächst werden nur die Abiturientinnen und Abiturienten ab dem 23.04.2020 wieder die Schule besuchen können, um sich auf ihre Prüfungen vorbereiten zu können. Für die anderen Schülerinnen und Schüler muss der Kontakt weiterhin über die in der letzten Zeit erprobten Wege erfolgen. Welcher Jahrgang der Gymnasien wann wieder unterrichtet wird, hat das Ministerium noch nicht festgelegt. Wir halten Sie/Euch auf dem Laufenden.

Liebe Schülerinnen und Schüler, 

Wir hoffen zunächst einmal, ihr habt den Umständen entsprechend schöne Ferien! 

Seit gestern steht nun fest, dass in der kommenden Woche ab Donnerstag zunächst einmal nur die Q2 wieder zur Schule gehen soll, die meisten von euch wohl erst ab dem 04. Mai und auch dann wahrscheinlich nicht alle. Es wird daher für viele von euch bedeuten, dass ihr noch einige Wochen Unterricht aus der Ferne in digitaler Form haben werdet. 

In den drei Wochen vor den Osterferien haben wir dazu den WebUntis-Messenger als Kommunikationsplattform genutzt, leider teilweise mit einigen technischen Einschränkungen von Anbieterseite, teilweise fehlen in diesem Messenger leider einige hilfreiche Funktionen (z.B. Videokonferenzmöglichkeit, Aufgabenmodul). 

 

Verantwortlich für die Inhalte dieser Seite: Christoph Hagel-Grüner

Zum Seitenanfang
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.