Johannes-Kepler-Gymnasium Ibbenbüren Johannes-Kepler-Gymnasium Ibbenbüren
AKTUELL Kalender Unterricht Pädagogische Schwerpunkte Aktionen/Projekte/AGs Schulprogramm •neu• •intern•
60-Minuten-Modell

Ansprechpartner
Schülervertretung
Elternvertretung
Förder-Verein
Schulprojekt Nepal
Unsere "Ehemaligen"

Nachmittagsbetreuung (13+)
Mittagessen

Erprobungsstufe aktuell
Mittelstufe aktuell
Oberstufe aktuell
Studium und Beruf

Rundgang durch das Kepler
Impressum


Unser Konzept zur Förderung von Haupt- und Realschülerinnen




In der Regel bestehen unsere großen Oberstufen nahezu zur Hälfte aus grundständigen Kepler-Schüler/innen und neuen Schüler/innen aus Haupt- und Realschulen oder auch anderen Gymnasien, die unser großes Fächerangebot schätzen. Wir setzen alles daran, der besonderen Verantwortung gegenüber unserer spezifischen Schülerschaft gerecht zu werden: Wir wollen, dass die Stufen schnell ein Gemeinschaftsgefühl entwickeln. Deshalb gibt es Unterricht der gemeinsam stattfindet und Unterricht, der getrennt die Förderaspekte in den Vordergrund stellt. Es entspricht auch dem Selbstverständnis der Schule, Kindern aller Sozialschichten unabhängig von ihrer Herkunft und ihrem bisherigem Bildungsgang durch entsprechende individuelle Fördermaßnahmen das Abitur zu ermöglichen. Aus diesem Grund haben wir mit Überzeugung in unserem Schulprogramm die „Förderung und Integration von Seiteneinsteigern in der Oberstufe“ besonders ausgewiesen.


Die Schule hat sich seit ihrer Gründung immer mehr als Spezialistin für die Integration von Haupt- und Realschüler/innen weit über die Grenzen der Stadt Ibbenbüren hinaus entwickelt. Alljährlich werden zwischen 70 - 100 Haupt- und Realschüler/innen aufgenommen, die durch eine besondere Förderung (eine Stunde mehr Unterricht in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik / eigene Klassen in der Einführungsphase) in den drei Jahren der Oberstufe so gefördert werden, dass sie im Abitur nahezu vergleichbare Leistungen erbringen können – beispielsweise gab es im Abitur 2016 einen ehemaligen Realschüler mit dem Abiturschnitt von 1,1, 2017 mit 1,6 – die Ergebnisse aller Seiteneinsteiger des Kepler-Gymnasiums entsprachen 2016 dem Abiturschnitt von NRW - nämlich 2,46 – im Jahr 2017 2,62. Darüber freuen sich bei der Abiturfeier alle Beteiligten in besonderem Maße.

Nur wenige Haupt- und Realschüler/innen schaffen durch unsere Forder- und Fördermaßnahmen den angestrebten Bildungsabschluss nicht. Da in der Regel in den Fächern Deutsch, Fremdsprache und Mathematik ein besonderer Förderbedarf zur Erlangung des Abiturs besteht, ist es unserer Schule sehr wichtig, die Seiteneinsteiger gerade hier zu fördern und sie zu eigenverantwortlichem Lernen anzuleiten.

Des Weiteren nehmen die Schüler/innen am Ende des ersten Quartals an einer zweiwöchigen Intensivphase (genannt HeReIN-Projekt) teil, die einerseits das Ziel verfolgt, sie in oben genannten Kernfächern (je 10 Übungsstunden) und der neu einsetzenden Fremdsprache (neu) zu stärken. Ein Sportturnier und ein Wandertag vertiefen zusätzlich die neuen Klassengemeinschaften. Projektunterricht in den MINT-Fächern, in Kunst oder Musik, Theater oder Medien sollen die Freude am gemeinsamen eigenverantwortlichen Lernen vertiefen und den Horizont erweitern: Hier findet ihr Beispiele aus den Jahren 2016 (Tabelle) und 2017 (Radiointerviews):















Ansprechpartner für die Intensivphase „HeReiN“, die parallel zum Betriebspraktikum für unsere hauseigenen Schüler/innen angeboten wird, sind Monika Wittkamp, Vanessa Kraft und Tobias Mönninghoff.






Verantwortlich für diese Seite ist die Projektleitung Oberstufe.


Zurück zur Startseite "Oberstufe aktuell"


© 2003 JKG-CMS 2.0          <<seite::index/aktuell/oberstufe/p/p0007::p0007>>          printer friendly output
© 2003, 2004 Johannes-Kepler-Gymnasium Ibbenbüren
unterstützt durch das Content-Management-System JustDoIt