Johannes-Kepler-Gymnasium Ibbenbüren (Stand: 24.10.2017-04:07:03)

Verein zur Förderung des Johannes-Kepler-Gymnasiums Ibbenbüren e.V.


Ein wichtiger Verein für die Schule und ihre Schülerinnen und Schüler




Geförderte Projekte (laufendes Jahr)
Was ist der Zweck des Vereins?
Was können SIE tun?
Wir brauchen SIE - Werden SIE Mitglied im Förderverein
Wie erreichen SIE uns?
Archiv des Fördervereins (Geförderte Projekte 2007 - 2014)
Archiv des Fördervereins (Geförderte Projekte 2015 - 2016)
Archiv des Fördervereins (Mitgliederversammlungen)
Archiv des Fördervereins (Mitteilungen)
Firmen-Mitglieder und Sponsoren des Fördervereins


     
EXPLORIX (Berufsfindungs-/-eignungs-Test)


In einem 'Probelauf' wurde schon 2014 mit dem Test 'EXPLORIX' ein Verfahren zur 'Selbsterkundung' von Interessen und Eignungen für zunächst 10 interessierte SchülerInnen angeboten und durchgeführt unter der Bedingung einer anschließenden Beurteilung der 'Wertigkeit'. Im Ergebnis ließ sich erkennen, dass der für 'junge Erwachsene' konzipierte Test ab Jahrgangsstufe 10 mit dann überwiegend (sehr) positiver Bewertung besonders geeignet ist. Aufgrund dieser Informationen wurde in der Mitgliederversammlung 2016 ein erster Testlauf mit angeleiteter Durchführung eines 'Selbsterkundungs-Tests' [EXPLORIX.de(R)] auf freiwilliger Basis beschlossen und erstmalig am 05.07.16 sowie in einer Wiederholung am 23.11.2016 durchgeführt.

Die nächste Durchführung des Tests ist am Dienstag, 28.11.2017 - 17:00 Uhr vorzugsweise für die Stufe EP geplant.

Für die EP-Stufe werden Einladungsschreiben ausgehändigt. Verbindliche Anmeldungen sind nach entsprechender Ausschreibung (z. B. im 'KEPLER aktuell') nötig.

Als Besonderheit werden die Testhefte wieder kostenlos für Fördervereins-Mitglieder zur Verfügung gestellt. Nicht-Mitglieder können weiterhin zum Selbstkostenpreis (20 €) teilnehmen.




Ergebnisse der jeweiligen 'Evaluation' durch die TeilnehmerInnen und weitere Informationen zum Testverfahren EXPLORIX sind in einer gesonderten Präsentation einsehbar:














40-jähriges Vereins-Jubiläum 2017
Jubiläumsveranstaltung am 06.10.17


               


Präsentation zum 40-jährigen Vereins-Jubiläum am 06.10.2017

40-jähriges Jubiläum des KEPLER-Fördervereins - eine grandiose Vorstellung des bunten Schullebens
     
Presse-Mitteilung für IVZ v. 12.07.2017 (Dr. D. Frey)


Gegründet am 31.08.1977 hatte der Förderverein des Johannes-Kepler-Gymnasiums am 06.10.17 zu einer Jubiläumsfeier ins KEPLER eingeladen. Im prall gefüllten Pädagogischen Zentrum der Schule wurde ein einzigartiges 'Potpourre' geförderter Projekte und Gruppen dargeboten. Die Vielfalt und Qualität des Programms stellte ein beeindruckendes Ergebnis der jahrzehntelangen Förderungs-Arbeit des Vereins dar.

Als Gründungsmitglied und erste Vorsitzende des Vereins konnte Christel Wirsching aufgespürt und für ein Grußwort eingeladen werden. Sie habe sich 1977 niemals träumen lassen, 40 Jahre später auf der Bühne des KEPLER stehen und auf „das bei der Gründung kleine Pflänzchen“ zurückschauen zu können. Die mühevolle Aufbauarbeit in der Anfangszeit des Vereins habe sich jedoch ganz eindeutig gelohnt - so ihr begeistertes Fazit nach der gelungenen Veranstaltung.

Die Aktivitäten des Vereins im Spiegel der gesamten 40 Jahre seien kaum angemessen und schon gar nicht vollständig zu würdigen, führte der aktuelle Vorsitzende Dr. Dietmar Frey aus. Als 'Spätberufener' fühle er sich aber zu hohem 'Eigenlob' berechtigt und in Kenntnis der Leistungen des Vereins durchaus verpflichtet. Unter Würdigung der ehrenamtlichen Arbeit aller bisherigen Vorstands-Mitglieder wurden dann in einer Power-Point-Präsentation die verschiedensten Projekte und Aktivitäten dargestellt, die inzwischen zu festen Bestandteilen des Schulprogramms geworden seien. Die Förderung der bahnbrechenden Einführung der Mathe-Olympiade schon 1980 sei als erstes 'Leuchttum-Projekt' sicher erwähnenswert; in Verbindung mit zeitgleicher Publikation in der IVZ sei daraus eine Tradition im Leben der ganzen Stadt entstanden. Als Herausgeber des 'Kepler-Spectaculum' habe der Verein jahrzehntelang mit 'Beiträgen' aus dem Schulleben die Erfolgsgeschichte des KEPLER nachgezeichnet. Die Tatsache, dass im Programm der Jubiläumsfeier eine faszinierende Auswahl musikalischer Beiträge zu Gehör gebracht werden konnte, sei unbestreitbar das Resultat einer umfänglichen Förderung der Fachschaft 'Musik'. Diese habe - über die Finanzierung von Musikprobentagen, einem jahrelang organisierten Instrumenten-Mietkauf-Programm bis hin zur Anschaffung eines Konzertflügels 2016 - die begeisternden musikalischen Leistungen im KEPLER ermöglicht. Überall in den KEPLER-Räumen, Fluren und im Außenbereich sei die Förderung der 'Kunst' als dekorative Ausgestaltung zu besichtigen. Weitere erwähnenswerte Projekte seien zu benennen: Die etablierten Traumberufe-Abende, das Präventions-Projekt 'Sexualisierte Gewalt' und das seit 2016 vom Förderverein veranstaltete 'Leuchtturm-Projekt' eines Berufs-Eignungs- und -Findungstests.

Schlaglichtartig war die Fülle der vom Verein in 40 Jahren geförderten Projekte an den zahlreichen lebendigen Beiträgen schulischer Gruppen beim Abendprogramm erkennbar. Ihre Vielfalt und hohe Qualität bescherte den Zuschauern einen sehr kurzweiligen Abend, der immer wieder zu reichlich und begeistertem Beifall Anlass gab.

So zeigte die Hochstapler-Akrobatik-AG unter Leitung von Dagmar Meyring ihre Künste. Es gab kurze Videofilme über die Erkundung der Schule auf der Suche nach dem sogenannten 'Kepler-Geist', produziert von der Schülervertretung unter Anleitung von Hanno Focke sowie eine Produktion der Medien-AG mit Matthias Traub über die jährlichen Vorlesewettbewerbe der Klassen 6 durch Sina H. als letztjährige Teilnehmerin. Der Leistungskurs Kunst bot unter der Leitung von Silvia Tan in Zusammenarbeit mit der Medien-AG in Live-Projektion eine – von Uwe Berkemer am Flügel untermalte - Kunstperformance mit dem Resultat zweier farbenfroh-dekorativer Fließtechnik-Bilder als Geschenke für den Förderverein. Katja Siepmann stellte die Entwicklung der Schulzeitung „Spectaculum“ seit 1984 dar. Margret Hövermann-Mittelhaus zeigte anhand einer Foto-Präsentation einen Rückblick auf 10 tolle Aufführungen des Theaters bzw. des Musiktheaters am KEPLER und auf inzwischen 11 Jahre Kinderkulturkarawane, die jährlich am Kepler-Gymnasium Station macht. Schließlich präsentierte die Tanzgruppe der Fachschaft Sport unter Leitung von Evelyn Renken eine getanzte Darstellung verschiedener Sportarten.

In einer kurzen Ansprache würdigte der Schulleiter Paul-Georg Weiser eine inzwischen unverzichtbare Unterstützung des Schullebens durch den Förderverein. Die höchst wünschenswerte Bereicherung werde in Zeiten knapper öffentlicher Mittel nur durch eine derartige Initiative ermöglicht. Weiser sprach dem Verein ausdrücklich Dank und Anerkennung für seine Verdienste um die Erfolgsgeschichte des KEPLER aus.

Höhepunkte des Abends waren aber die musikalischen Beiträge verschiedener Musikgruppen unter der Leitung von Uwe Berkemer: Der Schulchor, der Chor der Stimmbildungs-AG, Nina Berkemer und Carmen Rutemöller als Solistinnen des Pausenopernstudios brachten Werke von Schubert, Schumann und Brahms zu Gehör. Berkemer selbst konnte dabei den neuen Konzertflügel vor allem auch als Klavier-Begleiter für seine Ehefrau Bela als Solo-Violinistin (z. B. mit dem temperamentvollen 'Czardas' von V. Monti) begeisternd präsentieren. In einem zweiten Musik-'Block' vereinigten sich der Schulchor und der Juniorchor mit erstmaligem Auftritt auch der neuesten Mitglieder aus den Klassen 5 sowie das Streichorchester und das Juniorkammerorchester zur fast schon professionellen Darbietung klassischer (Europahymne von Charpentier), populärer (z B. Cohens 'Halleluja') und folkloristischer (Caucasian Traditionals) Werke. Anhaltender Applaus ließ jeweils die Begeisterung der Zuhörer erkennen. 'Ein guter Schluss ziert alles' - der Auftritt einer „Small-Band“ unter Leitung von Frauke Hilbig und stimmungsvoll in Szene gesetzt von der Licht-AG (Leitung Alfred Hagedorn) mit aktuellem Pop (Ayo Technology / Price Tag) traf erkennbar den Geschmack des jungen Publikums.

Nach einem mehr als zweieinhalbstündigen, nie langatmigen Programm endete der Abend mit einem „Prosit“ auf den Kepler-Förderverein und vielen guten Gesprächen. Die Aussage eines Vereinsmitglieds ist bezeichnend: „Bei einer solchen Leistung können die Vereinsmitglieder getrost auf die nächsten 40 Jahre anstoßen und sich auf viele Förderprojekte der Schule freuen“.

Dr. Dietmar Frey


IVZ-Artikel vom 13.10.2017







     
!! Die Möglichkeiten wachsen mit der Zahl der Mitglieder und ihren Beiträgen !!

Ziel im Jubiläums-Jahr 2017: Mitglieder-Werbung


... wir möchten auch SIE als Mitglied gewinnen !











Mitgliederversammlung 2017

Die satzungsgemäß jährlich durchzuführende Mitgliederversammlung 2017
fand am Dienstag, 28.03.2017 im Johannes-Kepler-Gymnasium Ibbenbüren statt.


Bericht des Vorstands, Vereinsentwicklung und Projekte
siehe 'Präsentation zur MV 2017':

Präsentation - Bericht des Vorstands (MV 2017)









Die Mannschaften der Fußball-WK III und WK IV im KEPLER wurden vom Förderverein
mit 17 neuen Trikotsätzen (Trikot bedruckt / Sporthose / Stutzen) ausgestattet


     
Fussball-Mannschaft mit dem neuen Trikotsatz
(Turnier am 23.03.2017)




     Zitat aus KEPLER aktuell:
"Präsentation der Mannschaft am 23.03.2017 anlässlich der Kreismeisterschaft in der WK-IV beim Tagesturnier in Neuenkirchen, wo die erste Mannschaft erstmals in neuen Trikots auflaufen durfte.
     Leider entschied am Ende dann ein Tor in der Finalrunde darüber, dass die Kepler-Jungs ihren Kreismeistertitel aus dem letzten Jahr nicht verteidigen konnten. Trotzdem kann man aber auf den zweiten Platz stolz sein."









Beschaffung eines Teppichbodens für die Sporthalle
Spende der Kreissparkasse Steinfurt



Für Veranstaltungen in der neuen Sporthalle des KEPLER ist die Anschaffung von zus. 1250 qm Teppichboden vorgesehen. Der Förderverein bürgt für anteilige Kosten; die Kreissparkasse Steinfurt hat hierfür über den Förderverein eine 'zweckgebundene Spende' in Höhe von 3000,00 € geleistet.




Scheckübergabe der Kreissparkasse am 08.02.2017




     C. Hagel-Grüner, K. Sackarendt, Kim Wiesmann (KSK), Dr. D. Frey, H.D. Mönninghoff

     Die förmliche Übergabe des Spenden-Schecks erfolgte am 08.02.2017 in der neuen Sporthalle. Sie ist in einem IVZ-Artikel publiziert. Die Lieferung des Teppichbodens ist für Mitte April avisiert. Es ist ein Verleih der Teppichfliesen bei Fremd-Bedarf - gegen eine Spende an den Förderverein - vorgesehen.



     

IVZ-Artikel vom 24.02.2017








Unterstützung für die Fachschaft Kunst
durch Anschaffung von zus. 90 Alu-Wechselrahmen


     
Bilder-Serie im 'Kunst-Flur'
im 2. OG des KEPLER




     Zitat aus dem Antrag der Fachschaft 'Kunst' vom 14.12.2016:
"Hiermit beantragt die Fachschaft Kunst die Anschaffung von insgesamt 90 Rahmen ... Die Rahmen dienen ausschließlich der Präsentation vom im Kunstunterricht entstandenen Schülerarbeiten. Die Fachschaft hat sich für die oben angegebenen Rahmen entschieden, da sie besonders geeignet sind, um Werke (z.b. Drucke, Fotos, gemalte Werke, Zeichnungen) mehrfach auszutauschen."




Die Rahmen konnten rechtzeitig zum 'Tag der offenen Tür' am 20. Januar 2017 bestückt werden und den Besuchern beeindruckende Schülerarbeiten präsentieren.



Ansicht einer weiteren Bilder-Serie
im 'Kunst-Flur' (2. OG des KEPLER)

Für eine Publikation der 'Künstler' des KEPLER in der IVZ ergaben die neu beschafften Alu-Rahmen einen dekorativen Hintergrund:


IVZ-Artikel vom 01.03.2017


© 2003 JKG-CMS 2.0          <<seite::index/aktuell/foerderverein/p/index::index>>